2018er Förderantrag ist passé - Kreiselbau mit Brückenbauwerk als nicht genehmigungsfähig eingeschätzt

Der vor einigen Jahren von der Stadtverwaltung und einer Gemeinderatsmehrheit angedachte und favorisierte Anschluss der Gewerbegebiete „Bruchstücker“ und „Alte Kaserne“ zusammen mit „Goodyear“ an die L 555 (früher L 602) ist endgültig Vergangenheit. Einmütig folgte das Gemeinderatsgremium der Verwaltungsempfehlung, den 2018 gestellten Förderantrag nicht mehr weiter zu verfolgen.

Weiterlesen …

Führung in historische Winkel Philippsburgs - „Kunst- und Museumsnacht“ ermöglichte Stadtbummel im Dunkeln

Philippsburg, die Stadt mit ihrer reichhaltigen Vergangenheit als mächtigste Reichsfestung am Rhein, ist mit dabei: Wie Dutzende anderer Städte bietet auch sie seit Jahren – mit zwei coronabedingten Ausnahmen – eine jährliche Kunst- und Museumsnacht – und macht es damit etwa Stuttgart, Konstanz und Schwäbisch Hall nach. Vor kurzem stand das Projekt noch auf wackeligen Beinen, doch dann setzten sich die Befürworter durch. Wegen des kurzfristigen Starts kamen diesmal weniger Angebote als früher, seit der Premiere 2008, zustande. Wenn auch weniger los war, so ließen sich doch überraschend viele Abend- und Nachtbummler in der Kernstadt sehen.

Weiterlesen …

Gas-Einsparpotenzial von 20 Prozent in Sicht - Wie sieht es mit dem Strom- und Gasverbrauch in Philippsburg aus?

Philippsburg ist fleißig dabei, sowohl Strom als auch Gas zu sparen. Vor dem Gemeinderat zeigte sich Bürgermeister Stefan Martus zuversichtlich, dass das anvisierte Ziel von minus 20 Prozent beim Gasverbrauch erreicht werden kann. Um immerhin 3,5 Prozent ist der Stromverbrauch gegenüber dem Vorjahr gesunken, gegenüber 2014 gar um 40 Prozent.
Im bestehenden Konzessionsvertrag mit der Netze BW ist die Zusammenarbeit mit der Stadt geregelt. Darin wird auch ein ausführlicher jährlicher „Netzbericht“ angeboten. Eine enge partnerschaftliche Zusammenarbeit halte er für besonders wichtig, um die Energiewende gemeinsam voranzubringen und eine sichere, zukunftsfähige Infrastruktur zu gewährleisten, so Martus.

Weiterlesen …

Ruhender Verkehr wird weiter überwacht - Stadt Philippsburg stellt zwei neue Ordnungshüter ein

Der Verwaltungsempfehlung, zwei neue unbefristete Stellen zur Überwachung des ruhenden Verkehrs in der Kernstadt und in den Stadtteilen zu schaffen, hat der Gemeinderat mehrheitlich zugestimmt. Die CDU-Fraktion votierte, ohne eine Stellungnahme abzugeben, teils mit Nein, teils übte sie Stimmenthaltung. Für des Guten zu viel hielt sie schon bei der Grundsatzentscheidung vor zwei Jahren eine vierköpfige Mannschaft.

Weiterlesen …

Lärmschutzmaßnahmen beschlossen - Berücksichtigt werden die Kindergärten Pusteblume und Villa Kunterbunt

Um eine bessere Raumakustik zu erreichen, hat der Philippsburger Gemeinderat verschiedene Lärmschutzmaßnahmen für die Kindergärten „Pusteblume“ und „Villa Kunterbunt“ beschlossen und die Aufträge vergeben. Um beide Projekte kümmert sich das einheimische Ingenieurbüro Auri Akustik. Der eine Angebotspreis von etwas über 15.000 Euro betrifft den Bewegungsraum im Kindergarten Pusteblume, der zweite Angebotspreis von 47.500 Euro steht für vier Gruppenräume der Villa Kunterbunt zur Verfügung.

Weiterlesen …

Pressemitteilung

Die Feuerwehren im Landkreis Karlsruhe informieren über die Gefahren von alternativen Heiz- und Brennmitteln
Was bei einem möglichen länger andauernden Ausfall der Wärmeversorgung alles vorkommen könnte, weiß niemand so genau und liegt damit im Bereich der Spekulation. Allerdings werden wir über die Medien darüber stetig informiert, dass es weiterhin zu einem enormen Preisanstieg der Energiekosten kommen wird. Hierbei kommt es in Teilen der Bevölkerung zu Überlegungen sich alternative Heizmittel anzuschaffen bzw. stillgelegte Feuerstätten für Festbrennstoffe wieder in Betrieb zu nehmen...

Weiterlesen …

Nur noch eingeschränkte Weihnachtsbeleuchtungen

Trotz Sparmaßnahmen wollen die Kommunen auf „Zeichen der Hoffnung“ nicht verzichten
Wie soll sich eine Stadt oder Gemeinde angesichts der Energiekrise verhalten? Sollen Weihnachtsbeleuchtungen eingeschränkt oder gar abgeschafft werden? Die Frage stellt sich in den Kommunen der Region. 

Weiterlesen …

Netze BW: Hinweis zur Gasmangellage

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die derzeit angespannte Versorgungssituation in Deutschland führt dazu, dass die Wahrscheinlichkeit einer drohenden Gasmangellage steigt. Das könnte auch zu Engpässen in der Stromversorgung führen. Für eine bestmögliche Vorbereitung hat Ihre Kommune gemeinsam mit der Netze BW für Sie die wichtigsten Fakten zusammengefasst.

Weiterlesen …

Aufwändige Aufstockung der Strom-Tragmasten

Freileitungsmonteure nehmen in luftiger Höhe Stahlgitter auseinander
Schwindelfrei müssen sie sein: die Monteure, die an den Tragmasten in luftiger Höhe arbeiten. Zwar gilt ihr Einsatz nicht dem oberen Teil des etwa 20 bis 25 Meter hohen Strommasts, aber auch weiter unten darf keine Höhenangst bestehen. So gefährlich wie es aussieht ist es nicht. Herunter- oder herausfallen kann niemand. Alle vier Männer stehen in einem sicheren Korb.

Weiterlesen …

Gespräch mit Regionalverband suchen

Diskussion über Windräder und Photovoltaik
Immerhin: In der Vorgehensweise ist sich der Gemeinderat einig. Ein Vertreter des zuständigen Regionalverbandes soll nach Philippsburg kommen und dort Rede und Antwort stehen. Hintergrund für diesen Wunsch sind die neuen Planhinweiskarten für Windkraft und Photovoltaik-Freiflächen für Baden-Württemberg.

Weiterlesen …