Mit dem "PhilMeet" der Stadt Philippsburg können Sie zu jeder Zeit und ohne Registrierung unkompliziert und sicher eine Videokonferenz mit Ihrer Familie, Ihren Freunden und Bekannten, Ihrem Verein oder Ihrer Schulklasse führen. Dies ist ein kostenfreies Angebot der Stadtverwaltung Philippsburg, um mithilfe der Digitalisierung trotz physischer Distanz auch in Zeiten der Corona-Pandemie persönlich in Verbindung zu bleiben und Kontakte pflegen zu können.

Hier geht's zur Videokonferenz

Die Plattform genügt allen sicherheitstechnischen sowie datenschutzrechtlichen Anforderungen. Es werden nicht mehr Daten erhoben als für die technische Realisierung zwingend notwendig ist. Selbstverständlich haben nur die Teilnehmenden Einsicht in den Inhalt der Konferenz. Trotzdem sollten - wie bei allen Online-Angeboten - keine sensiblen Daten wie Bankverbindungen oder Passwörter kommuniziert werden.

Hinweis:

Wählen Sie für Ihre Videokonferenz einen möglichst individuellen Raumnamen. Wählen Sie beispielsweise „SommerferienbeginnMustermann“ statt „Sommerferienbeginn“. Vorteil ist, dass Ihre "Gäste/Teilnehmende" nach Eingabe des Namens direkt den Konferenzraum finden und eingebunden werden. Wenn Sie den Kreis der Teilnehmenden beschränken möchten, schützen Sie Ihren Raum einfach mit einem Passwort. Nur mit Eingabe des Passworts kann man dann an der Konferenz teilnehmen.

Technische Voraussetzungen

Um "PhilMeet" der Stadt Philippsburg zu nutzen, benötigen Sie nichts weiter als einen aktuellen Chrome- oder Firefox-Browser. Alternativ können Sie auch die App "Jitsi Meet" auf Ihrem Android- (Hier Möglichkeit der Installation) oder Apple-Mobilgerät (Möglichkeit der Installation hier) nutzen, um einer Videokonferenz auf der städtischen Plattform beizutreten.

Wichtiger Hinweis für Apple Endgeräte: Über den Safari-Browser funktioniert "PhilMeet" nicht! Apple-Nutzer müssen entweder mit einem Alternativ-Browser oder sich direkt über die App in die Konferenz einwählen!